Unser Schulsanitätsdienst war am 25.05.19 für den Verein Herzmensch e. V. in Hösbach unterwegs. Als #herzensretter unterstütze unser Team ein Benefizturnier für zwei unschuldig in Not geratene Mitmenschen. Auf der Page des Vereins kann die Geschichte von Petra und Lavinia angesehen werden - für die Beiden wurde dieses Fußballturnier für den guten Zweck durchgeführt. Wir stellten hierfür Material und "Manpower" mit 7 Schulsanis und der betreuenden Ausbilderin Jennifer Geis. Gemeinsam sorgten wir so für die Sicherheit der Teilnehmer, die an diesem Tag alle mit FairPlay und großem Herz herausstachen!

ssd1
ssd2
Unser Team: Furkan, Jennifer Geis, Davide und Felix, Akif , Stella, Lischa und Fiona


ssd3
Der Sanitätsbereich mit der Behandlungsliege und einer unserer Notfalltaschen.

ssd4
Unsere Informationsecke mit Infobroschüren, Traubenzucker und bereits fleißig mitgenommenen Präsenten unserer Hilfsorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Würzburg.

(GeJ)

Nach der theoretischen Einheit zum Herzen konnte das bereits erlernte Wissen nun hautnah erkundet werden. An echten Schweineherzen - die in der Größe und auch im Aufbau nahezu identisch mit dem menschlichen Herzen sind - konnten die Schüler des SSD Waldaschaff auf Entdeckungsreise gehen. Beginnend mit der oberen Hohlvene, über die Vorhöfe und Herzkammer, aber auch die Herzklappen konnten ertastet und gesehen werden. Mit Skalpellen wurde das Innere freigelegt, um den Weg des Blutes nachzuvollziehen.

ssd gruppe