Nach der theoretischen Einheit zum Herzen konnte das bereits erlernte Wissen nun hautnah erkundet werden. An echten Schweineherzen - die in der Größe und auch im Aufbau nahezu identisch mit dem menschlichen Herzen sind - konnten die Schüler des SSD Waldaschaff auf Entdeckungsreise gehen. Beginnend mit der oberen Hohlvene, über die Vorhöfe und Herzkammer, aber auch die Herzklappen konnten ertastet und gesehen werden. Mit Skalpellen wurde das Innere freigelegt, um den Weg des Blutes nachzuvollziehen.

ssd gruppe

ssdgruppe2

Zur Versorgung des Herzens sind die Herzkranzgefäße besonders wichtig, die mit einer Nadel und Wasser deutlich für alle zu sehen waren. Warum sie so wichtig sind und was passiert, wenn die Herzkranzgefäße verschlossen sind? Finde es hier heraus! (Wir haben es schließlich live gesehen!)

ssdherz

Im Anschluss konnte das Geschlinge genauer untersucht werden. Mithilfe eines Endotrachealtubus und Ambubeutels "intubierten" wir in die Luftröhre und konnten dann die Lunge beatmen. Zu unserem Glück war ein Lungenflügel noch intakt und so konnte man schön das Dehnen der Lunge erkennen. Ein kleiner Schnitt ins Gewebe gab dann letztendlich noch einen Blick auf die Lungenbläschen frei.

ssdintu1

ssdintu2

Vielen herzlichen Dank an die Metzgerei Cibis aus Hösbach für die Bereitstellung der Organe. Wir hatten eine sehr lehrreiche und beeindruckende Stunde!

(GeJ)