Noch im November begannen wir in einem sehr kleinem Team - mit zugewiesenen Partnern aus einer Klasse - die Ausbildung der neuen Schulsanis aus der 7. Klasse. 

Unter strengen Coronamaßnahmen wurde uns bewusst, wie schwierig sich eine praxisnahe Ausbildung ohne zeitnahen Einsatz darstellt. Gerade im Rahmen des SSD ist es wichtig, die erworbenen Kompetenzen auch am Patienten üben zu können. 

Daher werden zunächst die bereits ausgebildeten Lehrkräfte und die erfahrenen Schulsanis eine Erstversorgung im Notfall übernehmen. Hier steht der Eigenschutz selbstverständlich auch an erster Stelle, weshalb aktuell kein SSD für kleinere Einsätze zur Verfügung steht. 


Die Ausbildung der 8 neuen Schulsanitäter erfolgt dann voraussichtlich im zweiten Halbjahr. 


(GeJ)

Nach langer Pause ist der Schulsanitätsdienst aktuell an unserer Schule noch nicht wieder im Einsatz. Der Schutz aller SSD-ler steht natürlich an erster Stelle, weshalb auch die erste Übung in zwei Kleingruppen (Klasse 8 und Klasse 9) geteilt wurde. 

Nachdem bereits im Laufe des Vormittags alle Schüler am Projekttag KTW teilnehmen durften, ging es am Nachmittag in die Praxis. Anhand eines Fallbeispieles (Mountainbikeunfall) wurden wichtige Basics (stabile Seitenlage, C-ABCDE, Sammeln) wiederholt und der richtige Transport eines Patienten geübt. Schließlich kommt man nicht alle Tage an die Erfahrung einmal selbst unverletzt auf einer Trage zu liegen oder diese im KTW zu verladen!
(GeJ)


IMG 6176
IMG 6184