„Ein Hoch auf die Gesundheit“ war das Thema unserer diesjährigen Projektwoche und stand somit auch im Mittelpunkt des Schulfestes am vergangenen Samstag.
Ernährungsprogramme, Resilienz, Fitness, Salutogenese, Workout oder Wellness, das sind Schlagworte, die in unseren Medien derzeit viel Aufmerksamkeit erhalten und die deutlich machen, wie wichtig das Thema Gesundheit in der heutigen Gesellschaft ist.  Und so haben sich in der vergangenen Woche auch unsere Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften Gedanken über die Gesundheit gemacht. Ob Sport, Yoga, Zumba, gesunde Ernährung, geistige Fitness und emotionales Wohlbefinden, in allen Klassen hat man sich intensiv mit der Thematik befasst. 
LgdH 1
Einer der Höhepunkte unserer Projektwoche war sicherlich der „Lauf gegen den Hunger“, bei dem alle Klassen mit großem Engagement und Hilfe von Sponsoren insgesamt über 3800€ für die „Aktion gegen den Hunger“ sammelten. Da es auch unserem schulischen Erziehungsauftrag obliegt, dass Kinder und Jugendliche lernen, nicht nur den Blick auf sich zu richten, sondern zudem Verantwortung für ihre Umwelt zu übernehmen, freuen wir uns sehr über dieses Ergebnis und sagen auch Ihnen als Sponsoren noch einmal herzlichen Dank für die Unterstützung. Der Erlös fließt in diesem Jahr in Projekte im Tschad wo mehrere Millionen Menschen, v.a. auch Kinder unter Hunger und Mangelernährung leiden. Somit können wir mit unserer Spende nicht nur die Menschen vor Ort unterstützen, sondern zudem bei der Beseitigung von Fluchtursachen helfen.
LgdH 4LgdH 2LgdH 3

Beim "Aschaffenburger Citylauf" war wiederum voller Einsatz und Spaß am Laufen gefragt. Unser Schülerinnen und Schüler haben sich toll geschlagen. Auch Goofy durfte wieder mitmachen.
CL 1
Cl 3CL 0
CL 5CL 6


Am Schulfest durften die Kinder bei herrlichem Maiwetter schließlich die Ergebnisse der Projektwoche präsentieren und die Besucher sich an den Vorträgen unserer Schülerinnen und Schüler erfreuen. Neben thematischen Ausstellungen fanden Bewegungsangebote im Rahmen einer Spielstraße auf den Pausenhöfen großen Anklang bei Jung und Alt.Schulfest 7 
Schulfest 2Schulfest 1
Auftritte der Schulspielgruppe, der AG Flöte und Percussion, der beiden Bläserklassen sowie musikalische Beiträge einzelner Klassen und Ensembles rundeten das Programm ab. Unser engagierter Elternbeirat verwöhnte die Besucher wieder mit kulinarischen Spezialitäten.
SF 2SF 5SF 3SF 4


Ein zentraler Programmpunkt unseres Festes war die offizielle Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ durch Frau Lewring von der Landeskoordinierungsstelle Bayern.  Vor nun schon fast zwei Jahren kam der Gedanke auf, unsere tägliche Arbeit in den Klassen gegen Diskriminierungen in jeglicher Form auch nach außen stärker zu zeigen und verbindlich zu dokumentieren. Hierzu haben wir bereits in unserer Projektwoche im letzten Schuljahr unter dem Thema „Waldaschaff is(s)t bunt“ sehr intensiv mit den Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Im Anschluss war der logische Schritt, dass wir uns dem Bündnis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ anschließen möchten. Mit einer Zustimmung von fast 95% haben sich dann im vergangenen Juni die Schülerinnen und Schüler sowie alle, die an der Schule arbeiten für dieses Projekt entschieden und damit auch die Selbstverpflichtung ausgesprochen, Diskriminierungen, Ausgrenzungen, Rassismus an unserer Schule keine Chance zu geben. Dies machten auch noch einmal unsere Schülersprecher Fynn und Stella in ihrer Rede deutlich. In unserem ehemaligen Schulleiter Joachim Brand haben wir einen Paten für dieses Projekt gefunden, der uns zukünftig unterstützen wird und somit die Verbindung zu seiner alten Schule auch weiterhin auch auf diesem Wege bestehen bleiben kann. 
SF 6Schulfest



An dieser Stelle möchten wir noch einmal ein herzliches Dankeschön sagen an alle, die zum Gelingen der Projektwoche und des Schulfestes beigetragen haben: Den Schülerinnen und Schülern, die offen waren für Neues, die interessiert mitgearbeitet und gezeigt haben, dass ihnen ihre Gesundheit und die der anderen wichtig ist. Den Eltern und allen Gästen, die durch ihren Besuch unser Fest zu etwas Besonderem gemacht haben. Den Lehrkräften, dem Personal der Ganztagsschule, unseren Jugendsozialarbeiterinnen, die allesamt mit ihren kreativen Ideen den Kindern diese Erfahrungen möglich gemacht haben. Unserer Hausmeisterin Steffi Brehm und unserer Sekretärin Gabi Brand, die im Hintergrund stets unaufgeregt für den Erfolg organisatorischer Abläufe gesorgt haben.

Und ein besonders herzliches Dankeschön an unseren Elternbeirat für euer großes Engagement und die gesamte Verpflegung mit Speisen und Getränken. Es ging uns allen sehr gut. Danke!

Wir hoffen, dass die Gedanken unserer Projektwoche noch einige Zeit nachklingen können, alle Gäste ein paar schöne Stunden an unserer Schule verbringen konnten und sie sich uns weiterhin verbunden fühlen.

Für die Schulfamilie Waldaschaff,

Stefan Rüb & Laura Heßdörfer, komm. Schulleitung



Weitere Impressionen zu den Aktionen der verschiedenen Klassen:

1ab
1a1bb1ab
1aab1abb1b

Die beiden ersten Klassen starteten bei strahlendem Sonnenschein mit einem Wandertag in die Projektwoche. Die restliche Woche standen Artistik mit Markus, Singen mit Pat und Frau Thum, Yoga mit Frau Münstermann und gesunde Ernährung mit Frau Brehm und Frau Rosenberger auf dem Programm. Die Abwechslung war groß und die Kinder hatten viel Spaß. 

2ab
2aaaaaaa2abbbbb2b
2abbb2bb2abbbb

2a2aa2iaaaaaaa
2ab2aaaaaaaaa2aaaa
Die Klassen 2a und 2b haben den „Limousinhof“ oberhalb von Hessenthal besucht. Neben dem Beobachten der Bauernhoftiere wurde mit kräftigem Schütteln auch Butter hergestellt.
Selbst zu bereitete Bananenmilch, Erdbeerquark und Himbeerjoghurt und unterschiedliche Smoothie-Eissorten schmeckten den Kindern auch ohne viel Zucker sehr lecker. Die 2aler fanden die Eissorten schon beim Probieren super-lecker...wie auch die Kinder und Erwachsenen, die am Schulfest alle 220 Becker kauften! Darüber haben wir uns sehr gefreut und so konnte vom Erlös 100€ für unser "Madagaskar-Projekt" gespendet werden.Mit großer Begeisterung tanzten alle ihren Zumba mit der Tanzlehrerin Birgit Hugo.Beim Yoga mit Doris Münstermann hingegen durften nach dem anstrengenden „Lauf gegen den Hunger“ alle ganz tief entspannen. Von Imker Marcel Staskiewitz erfuhren die Kinder schließlich viel Interessantes über Bienen und Honig und ließen sich am Ende die leckeren Honigbrote schmecken.

3/4a
333
34a34aa34aaa
4a4aa4aaa

4aaaa4aaaaaa
Am Montag besuchten die Klasse 3 und 4a die Schäferei Ullrich in Aschaffenburg. Tanja Ullrich erklärte uns alles über die Schafe. So zum Beispiel welches Futter die Tiere zu fressen bekommen und wie ein Lämmchen zur Welt kommt. Im Anschluss durften wir natürlich die Schafe, die noch im Stall sind, streicheln und füttern. 
Am Mittwoch war der Zahnarzt zu Besuch (hier bekommt Maxi gerade gezeigt, wie die Zähne richtig geputzt werden) und die dritte Klasse hat mit Pat Martin englische "Homemade Digestive Biscuits" gebacken (Gruppenfoto der Bäcker). Am letzten Tag der Projektwoche durften die Schüler der Klasse 4a mit Pat leckere englische Kekse backen. Ganz im Sinne der Projektwoche wurde nur Vollkornmehl verwendet und auf künstlichen Zucker vollständig verzichtet. Trotzdem oder gerade deshalb waren alle Kinder von dem Ergebnis begeistert und ließen sich ihre Kekse schmecken. Am Schulfest organisierte die 4a schließlich einen Sinnesparcour im Rahmen der Spielstraße, der allen viel Spaß machte.

4b
4b4bab
4bbb4bbbbb 4bbbb
4bbbbbb4bbbbbbb4bb
Am Donnerstag haben wir zum Thema "Milch ist gesund" ein Lapbook gestaltet. Anschließend stellten wir aus Rahm Butter her. Dazu wurde der Rahm im Marmeladenglas kräfig geschüttelt. Die entstandene Buttermilch konnte getrunken werden. Mit einigen Kräutern aus dem Schulgarten belegten wir am Ende des Tages unsere Butterbrote und aßen sie mit Genuss. Außerdem sieht man die 4b beim Singen mit Frau Thum, beim Abschlusspicknick sowie bei der Malaktion am Schulfest.

5
555
Die 5. Klasse eroberte die Waldaschaffer Kletterpfeiler. Unter Anleitung von Sozialpädagoge Dirk Mecking erklommen einige Schüler die herausfordernden 22 Meter.

6
6
"Flambierte Chips"

7
7
Gemeinsam mit Frau König und Frau Stegmann durfte die Klasse 7 in das Thema "Resilienz" hineinschnuppern. Was auf den ersten Blick kompliziert klingt, ist eigentlich ganz einfach: Es geht um die Frage, wie man schwierige Situationen möglichst gut bewältigen kann. In diesem Zusammenhang haben die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse überlegt, was sie tun, wenn es ihnen nicht gut geht. Findest auch du dich in den Vorschlägen wieder?


Projekt "Gesundes Frühstück"
GF4GF1GF3
GF5GF2

Gemeinsam mit einigen Klassen und Frau Rosenberger bereitete die Ernährungsberaterin Frau Diane Stapf ein gesundes Frühstück zu, das nicht nur lecker schmeckte, sondern auch noch dazu phantastisch aussah.

Arbeit im Schulgelände
SG1SG4
SG3SG2
SG6SG5
Auch in unserem Schulgelände waren wieder einige Gruppen aktiv, die zusammen mit Frau Klössner das "Inselbeet" auf dem Pausenhjof 3/4 neu bepflanzten, im Bauerngarten für Ordnung sorgten und sich mit dem Thema "Bienen" befassten.