TOP-3 Platzierung für Waldaschaffer Mountainbiker
          Bayerisches Landesfinale in Rappershausen mit 300 Teilnehmern
Ehrung klein
                                      
Waldaschaff/Rappershausen (Rhön)

Am 07. Juli reisten die Waldaschaffer Nachwuchsbiker der Mittelschule mit ihrem Betreuerstab nach Rappershausen. Ziel war eine möglichst gute Platzierung bei der Bayerischen Meisterschaft aller Schularten im Teamwettbewerb Mountainbiken. In allen Altersklassen sind maximal fünf Fahrer startberechtigt, in den Mixed-Klassen müssen mindestens zwei Mädchen teilnehmen. Alle 11 Teams der Klasse Mixed-3 (Jg. 2002-2004) mussten sich in Regionalentscheiden für das Landesfinale qualifizieren. Beim Vorentscheid im Mai hatten die jungen Spessartbiker ihre unterfränkischen Gegner auf heimischem Boden souverän im Griff, jetzt mussten sie sich mit den Besten der Besten aus ganz Bayern messen. Den Hindernisparcours bewältigten sie mit viel Fahrgeschick und entsprechend wenig Fehlern, im Cross-Country Rennen mussten die Waldaschaffer lediglich zwei großen Gymnasien aus Oberbayern und Schwaben den Vortritt lassen und freuten sich somit gemeinsam mit ihren Betreuern über den dritten Podestplatz bei den bayerischen Titelkämpfen.

sämtliche Ergebnisse unter www.bikepoolbayern.de
Team klein
Das Waldaschaffer Team mit Betreuern:
von links: Rektor Joachim Brand, Diana Schnack, Franzi Brehm, Christian Schnack, Noemi Lerma-Rosario, Jasmin Klebing, Luca Schnack, Alina Djutovic, Lauris Salas-Heuer, Nico Schmidt, MTB-Fachwart Andi Brehm

Unsere Mittelschüler qualifizieren sich souverän für das Landesfinale

 rennenstartakjiii

Start frei für die Altersklasse Jungen III (Jg. 2002-2004) FOTO: Wolfgang Reusing 

Aufblasbare Zielbögen, Absperrgitter, Werbebanner, Flatterband und Siegerpodest mit Fahnen. Bei diesem Anblick ging der Puls der 260 angereisten jungen Mountainbiker sofort um einige Schläge nach oben. Grund für die Aufregung war der Regionalentscheid Unterfranken in der Mannschaftssportart Mountainbiken.