IMG 0109
Nicht Verona, Mailand, Sydney oder Frankfurt, nein Waldaschaff öffnete am 9. März die Pforten der Turnhalle für ein Gastspiel der Mannheimer TourneeOper. 

IMG 0041
Die Sopranistin Raphaela Stürmer und der Tenor Carsten Münster begeisterten mit professionellem Operngesang und viel schauspielerischem Esprit ihr junges Publikum. Denn Oper ist nicht langweilig, Oper ist nicht nur für Opa’s. Nein, Oper ist cool, berührt und macht vor allem Spaß! Und der kam bei „Aida und der magische Zaubertrank“ wahrlich nicht zu kurz. Das Stück, welches aus der Feder der Mannheimer Sopranistin Tanja Hamleh stammt und als Familienoper vom Wiesbadener Regisseur Klaus-Dieter Köhler inszeniert wurde, wird seit 2013 bundesweit mit großem Erfolg an Grundschulen, in Theatern und Stadthallen aufgeführt. Dabei steht der theaterpädagogische Ansatz im Vordergrund, Kinder im Grundschulalter mit originalen Opernarien der berühmten Komponisten, live gesungen und aufgeführt, in einer spielerisch, packenden Handlung für klassische Musik und Gesang zu begeistern.
 
IMG 0291
Und so schallte das eigens komponierte Mitsinglied „Sing ein Lied“ – das von allen Klassen im Vorfeld einstudiert wurde - gleich zu Beginn der instrumentalen Ouvertüre vielstimmig durch die Waldaschaffer Turnhalle. Begleitet wurde es vom Tanz etlicher Tier- und Blumenfiguren, die von den einzelnen Klassen ebenfalls in den Tagen zuvor gebastelt wurden.  

IMG 0022IMG 0086
IMG 0123
Für einige Kinder gab es gar eine Mitspielrolle. Diese wurde kurz vor der Vorstellung noch eingebübt. Ob als wilde Piraten oder als Tiger, Leoparden und Zebras, wer kann schon von sich behaupten, in einer echten Oper mitgespielt zu haben. 

IMG 0150
Schön, dass unser Bilal dabei dem Papageno erst mal zeigen konnte, wie man so ´ne richtig "heiße Sohle aufs Parkett legt". 

IMG 0177IMG 0198
IMG 0234
Im Verlauf der Vorstellung wurden den jungen Zuhörern der 1. - 4. Klassen dann zahlreiche klassische Arien und Duette, wie etwa aus Händels „Rinaldo“, Mozarts „Zauberflöte“ oder Bizets „Carmen“ präsentiert. Eingebunden in die Geschichte von Aida, der Souffleuse, die sich mit ihrem verhassten Kollegen Papageno auf eine abenteuerliche Suche hinter die Kulissen der Oper begeben muss, um den magischen Zaubertrank zu brauen, der nur alle 100 Jahre die Geschichte der Oper zum Guten zu lenken vermag. Dabei gelangen die beiden in die Welt der Piraten von Penzance, treffen die feurige Tänzerin Carmen, flüchten vor dem wilden Osmin aus dem Serail, begegnen einem gefährlichen Räuber und stibitzen der Puppe Olympia ein wertvolles Bühnenbild, bis sie am Ende sogar der wahrhaftigen Königin der Nacht begegnen. Und noch eine Gefahr droht den beiden. Bevor die Uhr Mitternacht schlägt, müssen sie die Suche nach den Zutaten beendet haben, sonst ist die Oper für immer verloren und für die beiden Helden gibt es kein Zurück mehr in die Menschenwelt. Kurz vor Mitternacht muss Papageno noch einmal in die heiligen Hallen des Sarastro zurück, um ein letztes Puzzleteil zur Rettung der Oper zu finden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt...! 

IMG 0300
Echte Oper also, von den beiden Protagonisten mit Spaß und Leidenschaft an die Kinder herangetragen, so dass es ihnen an diesem Vormittag vorzüglich gelungen ist, die Kinder ohne Berührungsängste und Vorbehalte mit dem Genre „Klassische Musik“ vertraut zu machen. Was kann man sich als Schule mit musikalischem Schwerpunkt da noch wünschen? Vielleicht eine Fortsetzung in den nächsten Jahren.

Herzlichen Dank sagen wir auch an dieser Stelle noch einmal unserem Elternbeirat für die finanzielle Unterstützung dieses Projekts.