Wasserversorgung 2016 ergebnis
Bei unserem Besuch in der Wasseraufbereitungsanlage am 8. November haben wir von Herrn Hugo und Herrn West, die beide beim ZWA (Zweckverband für die Wasserversorgung der Aschafftalgemeinden) angestellt sind, eine Menge gelernt.

Wasserversorgung 2016 02 ergebnisWasserversorgung 2016 03 ergebnisWasserversorgung 2016 05 ergebnisWasserversorgung 2016 06 ergebnis
In Waldaschaff gibt es insgesamt 10 Quellen: sechs im Autenbachtal, eine im Mittletal und drei im Kleinaschafftal. Diese werden in die Wasseraufbereitungsanlage im Buchenweg geleitet. Dort wird das Rohwasser durch Kalksplitt gefiltert. Die großen Filterbecken müssen dann wöchentlich wieder gereinigt werden. Dabei durften wir bei unserem Besuch auch helfen. Im Rohrleitungskeller hat uns Herr Hugo die verschiedenen Farben der Rohre erklärt, die Rohwasser, Reinwasser, Druckluft oder Abwasser leiten. Außerdem hat er uns erklärt, wie das gereinigte Wasser in die Hochbehälter  bzw. in die weiteren Gemeinden geleitet wird, die im Wasserzweckverband zusammengeschlossen sind. Die beiden Waldaschaffer Hochbehälter liegen am Sportheim bzw. am Waldrand oberhalb des Wendelins. Jeder Hochbehälter fasst ca. 500 000 l, wobei der obere Hochbehälter das Neubaugebiet versorgt und der untere Wasserhochbehälter alle Gebäude, die unterhalb liegen.

Wasserversorgung 2016 04 ergebnis

Trotz Regen und Schnee hat uns die Wanderung viel Spaß gemacht, es gab eine Menge zu sehen und zu lernen. Jedes Mal wenn wir nun Trinkwasser aus der Leitung lassen, denken wir an den Weg des Wassers in unsere Häuser und versuchen darauf zu achten, gut mit diesem kostbaren Trinkwasser umzugehen.


Greta und Romy 
für die beiden vierten Klassen